Kunst, Kulturpolitik, Intervention.

carsten reinhold schulz geisel

 

Herr Geisel, macht dieser Künstler Ihren Job im Osten?

Der Verein Jason Rø e.V.  hat gemeinsam mit dem verantwortlichen Düsseldorfer Interventions-Künstler und Autor Carsten Reinhold Schulz, aus eigener Kraft und ohne finanzielle Sponsoren, im letzten Jahr die Summe von 150.000,– EUR aufgebracht:
für wichtige und schöne Ausstellungen, Konzerte, Förderungen von Schulen, Hochschulen, für Gesprächskreise, Vereine, für Industriekultur oder solidarische und innovative Konzepte in Kunst und Kultur – in einem von den Stadtverantwortlichen, dem Kulturdezernenten, dem Kulturamt und dem Kulturausschuss grob und bewußt vernachlässigten Stadtteil Düsseldorfs.

Wir nehmen Ankündigungen zur Förderung ausgegrenzter Bezirke im Sinne der Bürger weiterhin ernst und haben uns ehrenamtlich und solidarisch mit großer Energie für eine, die Zukunft bewahrende, offene und integrative Kultur eingesetzt. Damit reagieren wir auf die deutlichen Signale der Zeit.

Die finanzielle Unterstützung ganzer Stadtteile und Ihrer Kultur bleibt jedoch Kernaufgabe einer sozial ausgerichteten Politik und Kulturpolitik.

Unterstützen Sie unser solidarisches Kulturprojekt und sein neues, auf Unabhängigkeit zielendes Finanzierungsmodell in den städtischen Gremien, dem Kulturausschuss und im Rat der Stadt Düsseldorf. Natürlich hilft auch jede Spende, die wir Ihnen gerne mit einer vom Finanzamt voll abzugsfähigen Spendenbescheinigung quittieren.

Helfen Sie mit. Die Arbeit des Kulturbahnhof-Gerresheim braucht jetzt auch Ihre Unterstützung.